Logo Krankenhaus St. Elisabeh & St. Barbara

Enddarmzentrum

Enddarmzentrum
Enddarmzentrum
Enddarmzentrum
Enddarmzentrum
Enddarmzentrum
Enddarmzentrum
Enddarmzentrum
Enddarmzentrum
Enddarmzentrum

Das Zentrum

Erkrankungen rund um Enddarm und Dickdarm betreffen viele Menschen aus allen Altersgruppen. Hausärzte, Internisten, Dermatologen und Chirurgen sind mit deren fachgerechter Betreuung allumfänglich beschäftigt und auf fachkompetente Ansprechpartner angewiesen. Das komplexe Gebiet der Proktologie hat sich dabei in den letzten Jahren rasant zur eigenständigen Disziplin entwickelt – spezialisierte, strukturierte und vor allem flexible Diagnose- und Behandlungsangebote rücken immer mehr in den Fokus und sind für die betroffenen Patienten von enormer Bedeutung.

Im "Enddarmzentrum Halle (Saale)" bieten wir unseren Patienten durch die enge Verzahnung ambulanter und stationärer Strukturen das gesamte Behandlungsspektrum koloprotologischer Krankheitsbilder „unter einem Dach“ an. Die koloproktologische Schwerpunktpraxis (MVZ) des Enddarmzentrums ermöglicht als zentraler Ansprechpartner allen Patienten unkompliziert und niederschwellig Zugang zu ambulanter Diagnostik und Therapie inklusive ambulanter Operationen. Bei komplexerer Erkrankung ist die Betreuung im stationären Bereich des Enddarmzentrums und des zertifizierten Darmzentrums der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie des Krankenhauses "St. Elisabeth und St. Barbara" rund um die Uhr gewährleistet. Darüber hinaus bestehen zahlreiche fachübergreifende Kooperationen, die eine differenzierte Behandlung jederzeit ermöglichen.

Enddarmzentrum Halle (Saale)

Mauerstr. 5
06110 Halle (Saale)

sekretariat.vis​@krankenhaus-halle-saale.de

Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung.

(0345) 213-4074 oder (0345) 213-4271

Schwerpunkt Proktologie

Die Proktologische Schwerpunktpraxis des MVZ und das Enddarmzentrum des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara sind Ihre Ansprechpartner bei allen Problemen rund um den sensiblen Bereich des Enddarmes und können auf eine langjährige Expertise in diesem speziellen Fachgebiet zurückgreifen. Auf der Basis einer vertrauensvollen Untersuchungs-, Behandlungs- und Beratungsatmosphäre wird das gesamte Spektrum bewährter, moderner und minimalinvasiver Methoden zur Therapie verschiedenster Krankheitsbilder angeboten. Hierzu gehören unter anderem:

  • Anale Blutabgänge
  • Analschmerzen
  • Hämorrhoidalleiden
  • Verstopfung
  • Durchfälle
  • Analekzeme
  • Feigwarzen
  • Analvenenthrombose
  • Marisken
  • Analrisse (Fissuren)
  • Schließmuskelschwäche (Stuhlinkontinenz)
  • Beckenbodensenkung
  • Analfisteln und -abszesse
  • Steißbeinfisteln
  • Entleerungsstörungen
  • Gutartige Tumore
  • Darm- und Analkrebs

Die Proktologische Schwerpunktpraxis des MVZ bietet auch eine Vielzahl spezialisierter und fachbereichsübergreifender Behandlungsmöglichkeiten an:

  • minimalinvasive Versorgung des Pilonidalfistelleidens („Pit Picking“)
  • minimalinvasive Analfistelsanierung (OTSC-Clip, LIFT-Technik, Flap-Technik)
  • Beckenbodenschrittmacher bei Stuhlinkontinenz
  • enge Verzahnung mit dem gynäkologischen Zentrum bei kombinierten Problemen (z.B. Harn- und Stuhlinkontinenz)

Viele Krankheitsbilder lassen sich konservativ und ohne einen Eingriff, zum Beispiel durch spezielle Medikamente oder Physiotherapie, behandeln. Die Proktologische Schwerpunktpraxis des MVZ und das Enddarmzentrum des Krankenhauses beraten Sie ganzheitlich und finden in Abstimmung mit Ihnen den für Sie richtigen Behandlungsweg. 

TEAM

Daniel Schubert

PD Dr. med.habil. Daniel Schubert

Chefarzt, Leiter Darmzentrum

Peter Wenzel

Peter Wenzel

Oberarzt, Leiter Enddarmzentrum

Anja Ritschel

Anja Ritschel

Oberärztin, Stellvertretende Leiterin Enddarmzentrum

Kathrin König

Kathrin König

Medizinische Fachangestellte

Barbara Ressel-Selle

Barbara Ressel-Selle

Medizinische Fachangestellte

Katrin Kunth

Mitarbeiterin Anmeldung

Veranstaltungen