Logo Krankenhaus St. Elisabeh & St. Barbara

Krankenhaushygiene

Krankenhaushygiene

Über uns

Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara verfügt über ein verbindlich geregeltes und etabliertes Hygienemanagement, für das die Ärztliche Direktion und die Geschäftsführung die Gesamtverantwortung tragen. Da die Sicherheit und die Gesundheit der uns anvertrauten Patienten und die unserer Mitarbeiter höchste Priorität haben, arbeiten, entsprechend dem seit 2001 geltenden Infektionsschutzgesetz, der seit 2012 geltenden Verordnung über die Hygiene und Infektionsprävention in medizinischen Einrichtungen für das Land Sachsen-Anhalt und den Vorgaben des Robert-Koch-Institutes in Berlin, in unserem Hause eine Krankenhaushygienikerin und drei Hygienefachkräfte. In jeder Klinik gibt es einen hygienebeauftragten Arzt und auf jeder Station bzw. in jedem Funktionsbereich einen hygienebeauftragten Mitarbeiter der Pflege (Link-Nurse), die in allen Bereichen gemeinsam für die Umsetzung des Hygieneplans und der daraus resultierenden Hygienestandards Sorge tragen.

Aktuelle Erkenntnisse werden in den mehrfach jährlich angebotenen Hygienefortbildungen für alle Mitarbeiter und weiteren Besprechungsgremien des Hauses thematisiert. Die Hygienekommission, ein weiteres wichtiges Gremium, tagt viermal jährlich und thematisiert hygienisch relevante Daten und die Realisierung damit verbundener organisatorischer Verbesserungsmaßnahmen des Krankenhauses.

Krankenhaushygiene

Elke Pielert
Oberärztin und Leiterin der Krankenhaushygiene,
Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin

(0345) 213-50 74(0345) 213-50 79e.pielert​@krankenhaus-halle-saale.de

Aufgaben

  • Erstellen und Fortschreiben des Hygieneplans und der Hygienestandards nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesetzlichen Vorgaben.
  • Durchführung regelmäßiger Hygienevisiten, Begehungen und anlassbezogener Hospitationen und Erstellung der zugehörigen Protokolle.
  • Beratung der Krankenhausleitung sowie sämtlicher Mitarbeiter und gegebenenfalls der Patienten und deren Angehörigen in allen Fragen der Krankenhaushygiene und Infektionsprävention.
  • Kontinuierliche Erfassung und Bewertung (Interpretation und Auswertung) resistenter Erreger und nosokomialer Infektionen gemäß § 23 Infektionsschutzgesetz.
  • Mikrobiologische Qualitätskontrollen (Trink- und Badewasser, Reinigungs- und Desinfektionsgeräte, dezentrale Desinfektionsmittel-Dosiergeräte, Endoskope, Waschmaschinen, Bettenaufbereitung, Umgebungsuntersuchungen bei Ausbruchsgeschehen etc.).
  • Teilnahme an verschiedenen Modulen im KISS (Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System, z.B. OP-, ITS-, Neo-. Hand-, CDAD-, MRSA- KISS) des Nationalen Referenzzentrums (NRZ) und der „Aktion saubere Hände“.
  • Verschiedene Hygienefortbildungen in Form von: Hausveranstaltungen, abteilungsspezifischen Schulungen und Beratungen, monatlichen Schulungen neuer Mitarbeiter, quartalsweise Schulungen von Link Nurse/Hygienebeauftragten Ärzten, jährlichen Schulungen für die Krankenhaus-Servicegesellschaft und Technik.
  • Zusammenarbeit mit externen Einrichtungen: Ämter (z.B. Gesundheitsamt), externe Labore, externe Arbeitsgruppen (z.B. HYSA).
  • Begleitung von Schädlingsbekämpfungs- und Baumaßnahmen in Kooperation mit der Abteilung Technik und externen Firmen.
  • Beteiligung am Unterricht in der CAGP in der Fachschwesternweiterbildung (z.B. Intensiv und Onkologie) und HFK- Ausbildung.
  • Mitarbeit in verschiedenen Gremien: ABS-Team, ASA, Hygienekommission, Arzneimittelkommission, Hygiene-Arbeitstreffen auf Ebene des Elisabeth Vinzenz Verbundes, Transfusionskommission.
  • Sicherung der Lebensmittelhygiene gemäß den Grundsätzen des HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) in Zusammenarbeit mit der Krankenhaus-Servicegesellschaft.

TEAM

Elke Pielert

Elke Pielert

Oberärztin Krankenhaushygiene

Ulrike Arndt-Blaschke

Ulrike Arndt-Blaschke

Hygienefachkraft

Norbert Schmeja

Norbert Schmeja

Fachpfleger für Hygiene und Infektionsprävention

Gabriele Schurig

Gabriele Schurig

Mitarbeiterin Krankenhaushygiene

Veranstaltungen

Links