Logo Krankenhaus St. Elisabeh & St. Barbara

Stellenangebote

Maskottchendarsteller – Ehrenamt

Maskottchendarsteller – Ehrenamt

Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) sucht für sein Maskottchen des Kinderzentrums FaKuTa und dessen Freundin, die Biene Polli, ehrenamtliche Maskottchendarsteller. Dass das Geschlecht vollkommen egal ist, sollte eigentlich klar sein. Nicht egal ist die Begeisterung für Ihre Tätigkeit.

Jährlich veranstaltet das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) ein großes Familienfest mit einem reichhaltigen Unterhaltungsprogramm. Dabei liegt uns besonders die Animation für die kleinen Gäste am Herzen. Aus dem Trommelfloh-Familienkulturtag ist der Name für unser liebenswertes Maskottchen FaKuTa entstanden. Im Vordergrund steht die Vermittlung kindgerechter Botschaften in der Kinder- und Jugendmedizin. 

Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) setzt sich aktiv für den Schutz von Bienen ein und produziert seinen eigenen Honig. Daraus entwickelte sich die Idee für unser zweites Maskottchen, die Biene Polli.

FaKuTa und Polli sprechen nicht, das Augenmerk liegt somit auf Gestik und Bewegung auf den Aktionsflächen. Leichte sportliche Betätigung wie zum Beispiel Fahrrad fahren gehören zum Profil beider Figuren.

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung!

Sie haben darstellerisches Talent und können Jung und Alt beim Spielen eines der Maskottchen begeistern? Bitte senden Sie Ihre vollständige Unterlagen an:

Andrea Rietz

Personalabteilung
Postfach 200254 
06003 Halle (Saale)

personal​@krankenhaus-halle-saale.de

Anforderungen und Angebote

Wir suchen Darsteller mit Spielerfahrungen mit Maskottchen/Großfiguren. Sie verfügen über eine Körpergröße zwischen 1,70 und 1,85 m. Der Einsatz erfolgt mehrmals im Jahr nach Bedarf, auch am Wochenende. Die Veranstaltungsorte sind im Umfeld des Krankenhauses und der Stadt Halle (Saale). Durch den patientennahen Einsatz im Kinder- und Jugendbereich benötigen wir von Ihnen ein erweitertes Führungszeugnis. Wünschenswert sind Erfahrungen im pädagogischen Bereich oder in der Clownerie/im Event-Entertainment. Sie können das Spielprogramm aktiv mitgestalten.

Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 720 €/Jahr.